Die Liebe spricht

Aktualisiert: vor 3 Tagen

Gib nicht auf,

sagt die Liebe.

Ich kann nicht mehr,

schluchz ich.

Dann lass dich fallen,

sagt die Liebe.

Ich trau' mich aber nicht,

sag ich.

Ich fang dich auf,

sagt mir die Liebe,

Ich bin immer da für dich!

Wie soll ich das glauben -

ich seh dich ja nicht,

sag ich.

Du kannst mich fühlen,

sagt mir die Liebe.

Ich weiß nicht wo,

entgegne ich

Tief in dir drin

flüstert die Liebe.

Da komm' ich nicht hin,

beklag ich mich.

Nur Mut,

sagt mir die Liebe,

ich zeig dir wie es geht!

Viel zu aufwendig,

jammre ich.

Bist du denn glücklich?

Fragt mich die Liebe.

Hm, (eigentlich) ja nicht so richtig,

stammel ich.

Ich kann dir helfen,

Sagt zwinkernd die Liebe,

ich bin jederzeit bereit für dich.

Dafür bin ich viel zu müde,

stöhne ich.

Ich werd' dich tragen,

sagt mir die Liebe -

von hier bis zur Unendlichkeit.

Ich würd' dir ja gern glauben,

entgegne ich,

Aber mir fehlt da der Beweis!

Schließ deine Augen,

haucht die Liebe,

ich gebe dir jetzt einen Kuss.

Und wohin?

Frage ich.

Doch schon ist es um mich geschehen.

Und plötzlich -

da kann ich

die ganze Welt mit ihren Augen sehen.

Und ich spüre sie überall, in mir drin und außerhalb.

Nun siehst du was ich mein',

Lächelt die Liebe.

Hast du noch Angst?,

dass du mich je verlieren, mich nicht finden, mir nicht vertrauen kannst?

Nein -

naja, ein bisschen vielleicht,

sage ich,

denn weißt du, die Welt

erschien mir zuvor so grau

und trist -

und dann hast Du mich geküsst

und jetzt, da will ich nie wieder etwas anderes fühlen!

Schwärme ich.

Das musst du auch nicht,

sagt mir die Liebe,

denn ich bin immer da für dich.







Bereuen gibt es nur, wenn man das Jetzt nicht mag.

Wie der Himmel.

Wir sehen ihn. jeden

Tag. immer

Ein bisschen anders. stets

Wundervoll. auf

Die eine oder andere Art. strahlend

Blau. diesig

Und trüb. mystisch

Oder ausgeschmückt. mit

Bauschigen Wolkentupfern. grau

In grau. in

Alle Farben getaucht. im

Dunklen Nachtgewandt. wunderschön Behangen. mit

Mond und Sternen -

Seinen Zauber behält er. für

Uns ein Leben lang

Vollkommen gleich, wie oft wir ihn schon erblickt haben. Ganz egal, dass er so manchmes Mal von Tag zu Tag sehr ähnlich ist.

Zuverlässig, kommt irgendwann der Moment, da entzückt er uns aufs Neue.

Vielleicht auch gerade, weil

Wir es allgemein so lieben, uns verzaubern zu lassen.

Das ist wohl unsere Natur.



Es gibt Orte, die kannst du nicht mit deinem Denken erreichen; sondern nur, indem du dich in sie hineinfühlst.



Bücher. Sie nehmen dich mit auf eine Reise (auch die kurzen) - und danach bist du ein anderer.

Dein Geist ist anders. Größer. Neue Vernetzungen im Gehirn; neue Gedanken; Verästelungen, die nach (dr)außen wachsen - auf der Mission zu erschaffen.


©2019 by Alice Ann Wonder